Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ)

Sie wissen noch nicht, was Sie nach der Schule machen möchten?

Oder wollen zunächst etwas Praktisches tun, bei dem Sie Ihre Fähigkeiten und Neigungen entdecken können? 

 

Wir bieten Ihnen Einsatzmöglichkeiten für ein Freiwilliges Soziales Jahr in einigen unser Einrichtungen an. 

 

Die Fähigkeiten, die Sie im FSJ erwerben, sind eine wichtige Grundlage für jede berufliche Tätigkeit. Schlüsselqualifikationen wie soziale und ethische Kompetenz sowie Verantwortungs- und Selbstbewusstsein helfen Ihnen, Ihre berufliche Zukunft optimal zu planen und zu gestalten. 

 

 

In Kooperation mit der Marienhaus GmbH (Bildungsträger) bieten wir Ihnen:

 

  • Interessante Praxisorte
  • Ein Praxisbegleitungskonzept
  • Mehrere Seminarwochen zur Vorbereitung und zum Austausch
  • Eine Vollzeittätigkeit in der Regel für 12 Monate (mindestens 6 Monate und höchstens 18 Monate)
  • Einstieg jeden Monat möglich
  • Monatliches Taschengeld
  • Volle Sozialversicherung, Haftpflicht- und Unfallversicherung
  • Mindestens 26 Tage Jahresurlaub
  • 39-Stunden-Woche
  • Ausweis, mit dem Sie Vergünstigungen im öffentlichen Personennahverkehr und beim Besuch von Einrichtungen des Bundes erhalten
  • Endbescheinigung über FSJ-Maßnahmen

 

 

Das FSJ wird bei sozialen Berufen als Vorpraktikum anerkannt. Genaue Informationen müssen Sie bei Ihrer künftigen Ausbildungsstelle erfragen.

 

Voraussetzungen: Sie sind nicht älter als 27 Jahre und gesundheitlich geeignet. 

 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.freiwilligendienste-marienhaus.de.

 

Bitte sprechen Sie gerne auch direkt die Leitung in unseren Einrichtungen (Einsatzträger) an, in der Sie ein Freiwilliges Soziales Jahr machen möchten. Eine Aufstellung unserer Einrichtungen finden Sie hier.

Lebensfreude in der Altenhilfe. Eine Bewohnerin zusammen mit einer Fachkraft lachen herzlich.

Lebensfreude in der Altenhilfe. In einem Freiwilligen Sozialen Jahr können Sie jede Menge interessante Erfahrungen sammeln.