Radwandern bei Krebs

03. April 2018

Auf dem EmsRadweg wieder dem Leben – und sich – neu begegnen.

 

Wer mit einer Krebserkrankung kämpft oder diese hinter sich gebracht hat, weiß, dass man oftmals gefordert ist, vieles für sich zu überprüfen, zu sortieren oder auch neue Wege ausprobieren muss. Gemeinsam in einer Gruppe mit anderen Betroffenen machen wir uns vom 28. Mai bis 01. Juni per Rad von Münster bis Emden entlang der Ems auf den Weg.

Im Mittelpunkt steht dabei die Erfahrung: seine eigene Kraft und sein Tempo im Einklang mit der Natur zu erleben sowie seinen Körper neu und bewusst wahrzunehmen. Es geht um einen achtsamen Umgang mit sich und um die Erfahrung, sich wieder dem Leben zuzuwenden, neuen Herausforderungen zu stellen und zu genießen. Das gemeinsame Radfahren ermöglicht eine Reise zu sich selbst, hilft, die Krankheit zu verarbeiten und sich nach der Verunsicherung durch Krebs wieder etwas zuzutrauen. Unabhängig von der jeweiligen Krebserkrankung, dem Alter und dem Geschlecht wird die Gruppe zusammengestellt. Hilfreich ist es dabei zu wissen, dass man mit der Erkrankung nicht alleine dasteht und sich austauschen kann mit Menschen, die ähnliche Erfahrungen gemacht haben. Ziel ist es, der Krankheit weniger Raum zu geben, sich vielmehr dem Leben zuzuwenden und zu spüren, warum es sich lohnt, sich in vollen Zügen vom Leben zu nehmen.

Begleitet wird die Radtour am Niederrhein von zwei erfahrenen Psycho-Onkologinnen. Sie stehen Ihnen zur Seite und haben bei Fragen stets ein offenes Ohr.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt

Kontakt

cusanus trägergesellschaft trier mbH

Friedrich-Wilhelm-Straße 32
54290 Trier
Telefon0651 7167-0
Telefax0651 7167-198