Stellenausschreibung

ausgeschrieben am 03.03.2020

cusanus trägergesellschaft trier mbH
Mit fast 4.000 Mitarbeitenden versorgen wir täglich kranke, ältere und hilfsbedürftige Menschen in unseren Einrichtungen. Gemeinschaftliches Miteinander, gegenseitiger Respekt und professionelles Handeln ist unser Anspruch.

Wir suchen eine/n

Auszubildende Pflegefachfrau/Pflegefachmann (m/w/d)

Altenheim St. Martin in Ochtendung informiert

über die Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann

Einstellungstermin: 01. August 2020 oder 01. September 2020

Seit dem 01.01.2020 gibt es eine neue bundeseinheitliche Pflegeausbildung (Generalistische Pflegeausbildung) zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann.

Was versteht man darunter?

Wer kann diese Ausbildung machen und wo?

Was bedeutet eigentlich „Pflegefachmann/Pflegefachfrau?

Die Ausbildung zur/zum Pflegefachfrau/Pflegefachmann ist eine „Generalistische Ausbildung“. Darunter versteht man, dass mehrere pflegerische Ausbildungsberufe zusammengeführt werden. Dazu zählen die Ausbildungen: Altenpfleger/Innen, Gesundheits- und Krankenpfleger/Innen und die Kinderkrankenpflege.

Die Ausbildung dauert drei Jahre. Nach zwei Jahren haben die Auszubildenden die Möglichkeit, sich im Bereich der Altenpflege oder der Kinderkrankenpflege zu spezialisieren, oder die Ausbildung als Pflegefachfrau/-mann abzuschließen. Damit jeder Auszubildende sich anhand erlebter Erfahrungen entscheiden kann, durchläuft er in den ersten zwei Jahren die unterschiedlichen Bereiche der Pflege: akute Pflege (Krankenhaus), Langzeitpflege (Pflege im Pflegeheim), Pädiatrie, Psychiatrie, ambulante Pflege. Dafür stehen die Kooperationspartner der Schulen und der ausbildenden Einrichtung zur Verfügung. Die theoretische Ausbildung findet in Fachschulen für Pflege im Blockunterricht statt. Die formalen Voraussetzungen für die oben genannten Ausbildungen sind der Sekundarabschluss I oder eine gleichwertige Mittlere Reife. Auch eine abgeschlossene einjährige Ausbildung zum Alten- oder Krankenpflegerhelfer/In wird anerkannt.

Wenn Sie weitere Fragen oder Interesse an einer Ausbildung haben, dann schauen Sie sich doch gerne unser Stellenangebot an oder setzen sich mit uns in Verbindung.

Unsere Praxisanleitung stellt sich vor:

Liebe Leser,

mein Name ist Cornelia Minwegen, die meisten nennen mich einfach „Conny“.

Vor siebenundzwanzig Jahren absolvierte ich in einem Krankenhaus die Ausbildung zur Krankenschwester. Danach arbeitete ich vierzehn Jahre in der Krankenpflege und lernte in dieser Zeit die vielen unterschiedlichen Arbeitsbereiche kennen.

Um Beruf und Familie besser vereinbaren zu können, nahm ich in einer Senioreneinrichtung eine neue Herausforderung an. Die Arbeit dort war neu und auch sehr interessant, so entschied ich mich, in der Altenpflege zu bleiben.

Im Jahr 2015 wurde mir im Alten- und Pflegeheim St. Martin in Ochtendung eine Stelle als freigestellte Praxisanleitung angeboten. Ich entschloss mich, die Weiterbildung zur Praxisanleitung zu absolvieren und beendete diese auch erfolgreich.

Wichtig war mir von Anfang an, für die Aufgaben einer Praxisanleitung freigestellt zu sein, damit die Begleitung der Auszubildenden so umfassend wie möglich gewährleistet ist.

Es ist schön, seine „Schüler und Schülerinnen“ nach drei Jahren Ausbildung als ausgelernte, gute Fachkräfte im eigenen Umfeld arbeiten zu sehen. Wenn sie dann ihren Beruf gerne und mit voller Hingabe ausüben, haben meine Kolleginnen und Kollegen und ich die Bestätigung, sie bestens auf ihr Berufsleben vorbereitet zu haben.

Die neue „Generalistische Ausbildung“ ist für alle ausbildenden Betriebe eine neue Herausforderung. Durch diverse Schulungen im Vorfeld, sowie trägerinterne Austauschtreffen bin ich darauf gut vorbereitet, Meine Kenntnisse aus der Arbeit in der Kranken- und Altenpflege machen es mir einfacher, die neue Form der Ausbildung an die Auszubildenden weiterzugeben.

Habe ich Ihr Interesse geweckt?

Gerne nimmt unsere Heimleitung, Margot Herzog-Sauer, Ihre schriftliche Bewerbung entgegen oder Sie senden sie per E-Mail im PDF-Format an m.herzog-sauer@altenheim-st-martin.

Weitere Informationen zum Haus St. Martin in Ochtendung erhalten Interessierte in einem persönlichen Gespräch (Tel.: 02625 95 170) oder von der Internetseite (www.altenheim-st-martin.de).

 

Ihr Kontakt zur Heimleitung:

Margot Herzog-Sauer

Alten- und Pflegeheim St. Martin
Heinrich-Heine-Straße 7 - 11
56299 Ochtendung
Tel.: 02625 9517-150                                                                                                                     

Fax: 02625 9517-187
E-Mail: m.herzog-sauer@altenheim-st-martin.de
info@altenheim-st-martin.de

Standort:

Alten- und Pflegeheim St. Martin Ochtendung

56299 Ochtendung



Wir erwarten eine positive Einstellung zur christlichen Zielsetzung unseres Trägers.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.


Kontakt

cusanus trägergesellschaft trier mbH

Friedrich-Wilhelm-Straße 32
54290 Trier
Telefon0651 7167-0
Telefax0651 7167-198

Die Webseite verwendet Cookies

Einige von ihnen sind notwendig, während andere helfen, unsere Webseite zu verbessern. Bitte akzeptieren Sie alle Cookies. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies klicken Sie bitte auf Details.

Weitere Informationen zum Datenschutz.